Mittwoch, 31. Oktober 2012

Patrick Scupin auf angelfieber.com

Auf der Internetseite von angelfieber.com können Sie einen informativen Artikel unseres Teamangler Patrick Scupin lesen. Dort geht er detailliert auf seine Vorbereitungen zu einem Frankreich-Trip ein.


Viel Spaß beim Lesen!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Freitag, 26. Oktober 2012

Christian Finkelde erfolgreich am Lac de St. Cassien

 Auch am Lac de St. Cassien können die Fische den CF1 Squid & Liver Boilies nicht widerstehen.


Samstag, 20. Oktober 2012

DVD Trailer Bootskarpfen von Christian Finkelde

Die neue DVD "Bootskarpfen" von Christian Finkelde kann ab sofort in unserem Shop zum Preis von nur 9, 99 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 19. November 2012.
Das Angeln auf Karpfen vom Boot aus hat in den vergangenen Jahren stark an Popularität gewonnen und das nicht ohne Grund. Das Bootsangeln bietet ein hohes Maß an Flexibilität, was die Stellenwahl angeht und ermöglicht es Angelplätze zu befischen, die vom Ufer aus unzugänglich sind. Dies kann oftmals zu herausragenden Fängen führen.

In diesem Film erfahren Sie alles, was Sie beim Bootsangeln beachten müssen. Ausrüstung, Taktik und Montagen sowie Futter werden detailliert besprochen und anhand meines Angelns während einer Session im Frühjahr am Lac du Der in Frankreich in die Praxis umgesetzt.


Tolle Naturaufnahmen, große Fische, gepaart mit stimmungsvoller Musik machen diesen Film zu einem „Muss“ für jeden Karpfenangler.

Viel Spaß beim Ansehen wünscht Ihnen

Ihr

Christian Finkelde

34 Minuten, Sprachen: deutsch, englisch, französisch, italienisch.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

GLM-Party ... von Patrick Scupin

...oder aber auch "Veteranen-Treffen" :-)

Freizeit ist wirklich ein kostbares und manchmal spärliches Gut...
Doch dazu habe ich ja bereits in der Vergangenheit im Carp Mirror zwei Artikel veröffentlich und will euch daher gar nicht damit nerven :-p

Daher freut es mich manchmal schon für wenige Stunden meine Ruten auslegen zu können. Zusätzlich liebe ich reine Day-Session, also das Fischen über Tag absolut. Schließlich ist man total flexibel, hat weniger Tackle zu schleppen und kann solch kurze Ansitze oft unproblematischer in den Terminkalender einschieben.
Da meine Frau an ihrem Geburtstag leider arbeiten musste (leider...hihi), meiner Einer aber bereits frei genommen hatte, beschloss ich direkt mir ihr auf zu stehen und nach einem Abschiedsküsschen etwas die Boilies zu baden. Ganz stressfrei schien es nicht zu werden, blieben mir für die Fahrt - + Rückfahrt sowie dem Auf- + Abbau nur knappe 2 Stunden zum Fischen. Danach mussten noch Blumen besorgt werden *hüstel* und einiges an Vorbereitungen wartete zu Hause...
Doch egal, daheim fängt man schließlich keine Fische und so düste ich am frühen Morgen zum See. Natürlich ist es bei solchen short-short-Sessions absolut wichtig sein Equipment bereits möglichst zu Hause vor zu bereiten. Auch wo sich in etwa der Angriff lohnen könnte sollte im Vorfeld bedacht worden sein. Entweder setzt man sich direkt auf den vorab ausgesuchten Swim oder etscheidet spontan vor Ort, beispielsweise durch die Windrichtung, springende oder gründelnde Fische. Da ich das Gewässer gut kenne, war ich entspannt und überlegte zwei, drei Minuten vor Ort. Bedingt durch die Sonne, welche bereits ordentlich vom Himmel knallte, wollte ich eine Rute in recht flachem Wasser, ca. 1,8-2,0 Meter versenken. Die andere deutlich tiefer, gegen 4,0 Meter. In der heimischen Garage wurden am vorherigen Abend bereits normale Inline-Rigs mit 128 Gramm Bleiben montiert. An die zwei Line Aligner kam jeweils ein Snowman bestehend aus einem 20 mm Squid & Liver sowie ein 15 mm PS1 (grün) bzw. einem 15mm Squid & Liver sowie ein 6 mm Mini Pop Up CF1 zum Einsatz.
Da der Einsatz wirklich super kurzfristig war, musste mein Futter hoch-attraktiv sein und schnellstmöglich unter Wasser arbeiten. Dazu wollte ich auch nur sehr wenig Beifutter um meine Hook Links streuen - schließlich sollte ein eventueller Fisch meinen Hookbait aufsaugen und keine eimerweiße Freebaits :-) Daher setze ich eine kleine Mischung aus GLM (quick breakdown) Pellets, Kindey Bohnen (aus der Dose), feinen Haferflocken und einem ordentlichen Schluck GLM Food Source Liquid an. Pro Rute wurde ein Minimum, geschätzt um die 200-300 Gramm dieses Mixes verteilt. Der Spot war daher auch ziemlich zentral angelegt.  
GLM = green lipped mussel
Was ein Akt... mit sprichwörtlich letzter Kraft schnell den Stuhl aufgeklappt, ein letzter Blick auf den Spot und... saß da nicht schon schwupp-die wupp, meine kleine Prinzessin auf meinem Platz!? Nee, nee Freundin, dachte ich und setze Hund Coco neben mich. (...natürlich saß sie keine Minute später wieder auf mir...) Vorbei war die Rennerei, endlich, auch nur für die kurze mir zu Verfügung stehende Zeit, wurden die Gedanken frei. Es war unbeschreiblich... Aber ihr kennt es ja alle... Langsam stieg die Sonne in ihren Zenit und die Hoffnung zumindest einen Fisch zu überlisten schwand ein wenig. Doch egal, wenigstens draußen am Wasser sein. Nahezu in diesem Moment, schrie mein rechter Siren RS-1 auf - Dauerton. Gekonnt routiniert, sprang Coco von meinem Schoss, so dass ich umgehend mit gekrümmter Rute am Ufer stand. Oh happy day... Ich liebe diese Momente. Kurz vorm Ufer lieferte mir mein Gegenüber noch einen ziemlich harten Drill. Doch diesen durfte ich auf meiner haben-Seite verbuchen. Schon beim Einkeschern, war dank des klaren Wassers sofort klar, welches Juwel ich zum Landgang überreden durfte. Ein wirklich alter Bekannter gab sich die Ehre, mich bei meinem Mini-Kurz-Ansitz zu besuchen.
Was könnte dieser Fisch erzählen, alleine von unseren unzähligen Begegnungen, der letzten Jahre... ja fast schon...ein kleines Veteranen-Treffen an diesem See... Während der abgehakte Fisch noch kurze Zeit im Wasser durchatmen konnte, richtete ich schnell Wassereimer, Abhakmatte sowie die Kamera auf dem Stativ. Nach einem gemeinsamen Potrait mittels Selbstauslöser, durfte mein alter Freund wieder mit Kräften seine Bahnen ziehen. So schnell kann es gehen - bei der GLM-Party :)
Die Uhr auf meinem Handy sagte im Anschluss nichts Gutes...eiei... Blumen kaufen, Torte holen und das Geschenk war noch nicht eingepackt... Obwohl es ja meine Herzdame war, welche eigentlich Geburtstag feierte, hatte ich bereits ein hübsches Geschenk bekommen - jetzt war aber defininitiv sie im Mittelpunkt.
Alltags-Trubel du hast mich wieder... 

In diesem Sinne, wir sehen uns am Wasser!

Euer GLM - Junkie,
Patrick "Scup" Scupin

PS: Natürlich habe ich noch alles hinbekommen...so dass ein frisch geduschter, mit Blumen bewaffneter, Karpfenangler seiner Frau ein kleines Happy-Birthday singen konnte... Genießt den Moment! :-)

Dienstag, 16. Oktober 2012

Christian Koller erfolgreich mit Crazy Banana

Christian Koller konnte einige gute Fische auf unsere Crazy Banana - Boilies fangen. Hier beispielhaft ein schöner Schuppi. Wir gratulieren!

Montag, 15. Oktober 2012

Julian Döhnel erfolgreich mit Pineapple Excess

Unser Kunde Julian Döhnel konnte mit Pineapple Excess Pop Ups in 15 mm diesne schönen Graser fangen - weiter so!




Sonntag, 14. Oktober 2012

...das neue Videotagebuch von Florens Rave

das neue Videotagebuch von Florens Rave, carpers diaries - mit FINKELDE intelligent tackle & baits

Freitag, 12. Oktober 2012

Patrick Scupin mit Artikel im CHM

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Carphunters Magazine einen interessanten Artikel unseres Teamanglers Patrick Scupin über sein "Fein-Tuning" von Ködern.

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Frederik fängt

Unser Kunde Frederik angelt erfolgreich mit unseren Ködern - weiter so!


Freitag, 5. Oktober 2012

big lake italian common

Durante una sessione di qualche giorno sulle sponde di uno stupendo lago del nord Italia, ho portato a guadino una stupenda e combattiva regina.
il mix di pastura composto da una miscela di pellet (CF1 e T-pellet), boilies frantumate e qualche tigernut, ha dimostrato di essere molto attrattivo. Inneschi di tigernut bilanciate e snowman con CF1+ pineapple o CF1 pink pop-up sono state le scelte.
Ecco a voi qualche scatto

Fabio







Montag, 1. Oktober 2012

Fabian erfolgreich in Frankreich


Unser Kunde Fabian Traum war von vergangenem Donnerstag bis Samstag in Frankreich unterwegs. Seine Erfolgsgaranten waren auch diesmal wieder Crazy Banana und CF1 Boilies.